Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hallo :)

Letztens habe ich den zweiten Teil von „Der Hobbit“ gesehen (im Kino und in 3D), Smaugs Einöde, nachdem ich vor nicht allzu langer Zeit auch den ersten Teil – Eine unerwartete Reise – gesehen hatte.

Regisseur: Peter Jackson; Erscheinungsjahr: 2013; FSK: 12, Genre: Fantasy; Produktionsland: Neuseeland, Großbritannien, USA; Länge: (Kinofassung 163 Minuten,) Extended Edition 175 Minuten; Hauptdarsteller: Martin Freeman, Ian McKellen, Richard Armitage, Orlando Bloom und viiiiele mehr.

Meine Bewertung: 9/10 Punkten

Zum Inhalt: Nachdem die Truppe aus Zwergen, angeführt von Thorin Eichenschild, zusammen mit Bilbo und Gandalf am Ende des ersten Teil nun endlich den Einsamen Berg entdeckt haben, setzt die Geschichte des zweiten Teils nun 1 Jahr vorher an. Man sieht, wie Gandalf Thorin davon überzeug, sein Reich zurückzufordern und den Drachen zu töten. Dann geht es dort weiter, wo der erste Teil „Eine unerwartete Reise“ aufgehört hatte. Sie müssen vom Nebelgebirge durch den Düsterwald und durch das Gebiet der Elben, sie müssen gegen riesige Spinnen kämpfen, werden von den Orks gejagt und werden gefangengenommen. Mehr will ich hier jetzt gar nicht verraten.

Meine Meinung: Wie auch schon den ersten Teil fand ich auch diesen Teil wirklich gut. Der Film ist richtig gut und echt gemacht, es ist wirklich spannend aber zwischendurch auch immer mal wieder lustig. Viel mehr kann ich eigentlich gar nicht dazu sagen, zu Ende ist die Geschichte jedenfalls noch nicht, es folgt noch ein dritter Teil. Das „Ende“ fand ich etwas blöd gewählt, es endet wirklich mittendrin, es steht gerade eine große Gefahr bevor, es ist eigentlich gerade richtig spannend, man fragt sich, oh-oh, wie wollen die das jetzt nur wieder hinbekommen, und dann endet es einfach. Beim ersten Teil war das meiner Meinung nach besser gewählt, weil sie da wenigstens gerade in Sicherheit waren und endlich den Berg gesehen haben, also alles gut. Naja. Aber ansonsten ein spannender, teils lustiger Film, es gibt auch ein paar Charaktere, die eine größere Rolle bekommen, die man vorher nicht kannte, das fand ich auch gut. Der Ring gewinnt auch immer mehr an Bedeutung und hat erstmals auch negative Effekte auf den Träger.

Allerdings habe ich nur 9 Punkte gegeben, weil ich zwischendurch doch gedacht habe, warum machen die noch gleich diese Reise? Nur um den Drachen aufzuwecken und ein riesiges Chaos anzurichten? Gandalf wollte das zwar, um den Drachen zu töten, damit er eben keinen Schaden anrichtet, aber was soll wohl passieren, wenn man tatsächlich in den Berg kommt und dort den Drachen versehentlich aufweckt? Und irgendwie gab es doch während des Films eine Stelle, an der ich gedacht habe, naja, irgendwie ist das wohl doch nicht mehr ganz mein Genre. Das hat sich dann zwar kurz darauf wieder gegeben, aber irgendwie war diese Stelle im Film einfach nicht so toll. Deshalb den Punkt weniger.

Fazit: Wenn einem der erste Teil gefallen hat, sollte man auf jeden Fall auch den zweiten gucken, ich fand ihn genauso gut wie den ersten, spannend und witzig.

Liebe Grüße

eure An :)

Advertisements