Schlagwörter

, , , , , ,

Media Monday #138

Ist zwar heute ein bisschen spät geworden und ich hatte leider wenig Zeit, die Fragen zu beantworten, aber hier ist mein Beitrag zum Media Monday #138:

1. Ein wortwörtlich flammendes Inferno wurde meines Erachtens in kaum einem Film besser dargestellt als in ________ , denn ________ .

Mh. Spontan fällt mir nichts anderes als „2012“ und „Django Unchained“ ein… ich bin mir sicher, dass ich schon etliche Filme mit viel Feuer und Explosion gesehen habe, aber irgendwie bleibt das bei mir nicht hängen…

2. Was zeichnet für euch Literatur gegenüber trivialen Groschenromanen und seichter Unterhaltung aus?

Die Charaktere müssen einen tiefgehenden Charakter haben und sich (wenn es zur Handlung passt) auch entwickeln können… keine allzu vorhersehbare Handlung… toll ist es auch immer, wenn eine ganz neue Welt mit allen Einzelheiten vorhanden ist, die richtig gut durchdacht ist, wie z.B. in „Eragon“… fesselnde Handlung…die Wortwahl ist natürlich wichtig… lebhafte Beschreibungen, so dass ich mir auch alles vorstellen kann.

Allerdings lese ich zwischendurch auch durchaus mal „Groschenromane“, einfach mal etwas Leichtes zwischendurch.

3. Eragon hätte ein richtig guter Film/eine richtig gute Serie sein können, aber ________ hat/haben ihn/sie mir verleidet, weil ________ . er war einfach grässlich. Viel zu dunkel und grau, fast keine Farben vorhanden, viel zu düstere Stimmung, Saphira war echt schlecht gemacht, die Handlung wurde total verändert und durcheinandergeworfen, und und und. Ich liebe die Bücher so sehr, die sind so toll, super ausgearbeitete, unterschiedliche Charaktere, eine wundertolle, fesselnde Handlung, eine ganze tolle bunte Welt mit verschiedenen Völkern, ein schillernd blauer Drache, auch die bösen Geschöpfe waren super ausgearbeitet und hatten Charakter. Und dann klatschen die einem so ein Stück düsteren Mist als Verfilmung da hin. Das hätte so ein toller Film sein können!

Abgesehen davon fand ich auch die Biss-Bücher sehr gut, aber die Filme irgendwie nicht mehr. Ich weiß nicht genau, woran das lag – vielleicht daran, dass Kristen Stewart für mich einfach nicht den Charakter von Bella dargestellt hat, vielleicht weil ich Robert Pattinson einfach überhaupt nicht gut aussehend finde, Edward aber ja so übernatürlich, strahlend, umwerfend schön sein soll, vielleicht etwas anderes.

4. Neben digitalen Medien, Blogs, Foren und Communitys: Lest ihr noch Filmzeitschriften in gedruckter Form und wenn ja welche und warum?

Mh. Also wenn ich im Kino war, nehme ich mir immer das KinoJournal mit, in meiner Schule haben wir im Oberstufenraum oft auch die aktuelle Ausgabe der Filmzeitschrift „Cinema“ liegen, die ich dann auch lese. Ich finde dadurch neue Filme, erfahre, was andere über Filme denken, die ich schon gesehen habe und lese auch sehr gerne die Interviews mit den Schauspielern oder Regisseuren.

Aber selber kaufen – dafür lohnt es sich dann doch irgendwie nicht mehr, dafür kann ich das eben auch alles kostenlos im Internet nachlesen oder weiß es eh schon. Und ansonsten bleibt dann doch nicht mehr viel übrig.

5. Filme, die auf Spielen basieren oder Spiele, die auf Filmen basieren; was empfindet ihr grundsätzlich als schlimmer/schlechter und wieso?

… Ich spiele keine Videospiele, habe also hier auch keine Ahnung.

6. ________ kenne ich noch immer nicht, obwohl ich es mir schon so lang vorgenommen habe. Das könnte daran liegen, dass ________ .

Oje. Das sind so viele Klassiker, die ich alle sehen will, für die mich wahrscheinlich alle Filmliebenden sofort steinigen würden, weil ich sie noch nicht gesehen habe, aber ich finde einfach keine Zeit dafür. Die Pate-Trilogie habe ich mir z.B. schon lange vorgenommen, aber immer noch nicht gesehen. Aber es sind so viele, soo viele Filme (und Serien)…

7. Meine zuletzt gesehener Film war „Der Medicus“ und der war sehr schön, weil der Film an sich einfach sehr interessant war, über die Verhältnisse damals und diesen einen, der eben mehr wissen will, helfen will und dafür Dinge tut, die sich niemand vorher getraut hat, weil der Film spannend gemacht ist, weil er die Situation der Religionskonflikte gut darstellt, weil die Schauspieler ihre Charakter sehr gut gespielt haben, weil Kostüme und Landschaft und Städte und alles sehr echt und zeitgetreu wirken.