Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Media Monday #139

1. Hauptgründe für das Bloggen sind für die meisten sicherlich der Austausch, die Kommentare, das Miteinander, die Interaktion mit der Besucherschaft, der Spaß an der Sache. Schön und gut, aber wie war das ganz am Anfang des Bloggens, als man noch niemanden kannte, als noch niemand das eigene Geschreibsel gelesen hat. Was hat euch damals bewogen zu sagen: “Da mach ich jetzt nen Blog auf”?

Naja, ich würde mal sagen, ich bin noch ziemlich am Anfang des Bloggens und kaum jemand kennt mich und liest mein Geschreibsel. Für mich gab es mehrere Gründe, einen Blog zu eröffnen. Mich reizte das schon länger, aber ehrlich gesagt, keine Ahnung warum. Außerdem habe ich dann angefangen, Rezensionen zu schreiben, einfach weil es mir Spaß gemacht hat. Irgendwann habe ich dann beschlossen, einen Blog für mein Au Pair Jahr zu erstellen, das ich nach der Schule machen möchte, einfach nur für mich selber oder vielleicht andere, die das auch planen. Und dann bin ich auf die Idee gekommen, dass ich ja Blog und Rezensionen schreiben verbinden könnte und hab diesen Blog eröffnet – einfach für mich, ohne dass ich besonders großen Wert darauf gelegt habe, dass es irgendwer liest. Werbung oder ähnliches habe ich auch nicht gemacht – aber dann habe ich mich doch über jedes „Gefällt mir“, jeden Kommentar, jeden, der mir folgte, gefreut; darüber, dass es anscheinend doch jemanden interessiert, was ich da schreibe.

2. Jeder hat ja so seine favorisierten Genres. Unterscheiden sich diese bei euch je nach Medium – also Film/Buch/Serie etc. – oder könnt ihr da schon Übereinstimmungen feststellen? Habt ihr Beispiele?

Mh. Also ja, das unterscheidet sich zwischen Buch und Film/Serie. Bei Filmen bin ich im Moment mehr so auf dem Komödie-Trip, aber ich mag auch besonders gerne Action & Superhelden-Filme, bei Serien vor allem so Agenten/Detektiv/Krimi Kram, aber auch Comedy. Thriller und Horror kann ich ja gar nicht leiden.

Bei den Büchern ist es im Moment wieder mehr Fantasy, wie es auch früher lange, lange war, aber bis vor kurzem habe ich auch einige (Liebes-)Romane gelesen. Jugendromane generell habe ich schon immer gelesen und lese ich auch immer noch.

Thriller lese ich auch manchmal – da auf jeden Fall lieber lesen als gucken, ist einfach weniger gruselig. :D

Krimis lese ich eigentlich generell nicht, wenn, dann gucke ich welche.

3. Welche Geschichte hätte man eurer Meinung nach besser als beziehungsweise in einer Serie erzählen können als in dem Film ________ ?

… eventuell noch „Der Medicus“. Ansonsten fällt mir allerdings gerade nichts ein. Ich bin nur unendlich froh, dass „Outlander“ bzw. auf deutsch die Highland-Saga von Diana Gabaldon als Serie verfilmt wird und nicht als Film – in einen Film hätte das nie im Leben reingepasst.

4. Der spannendste Kinostart im März wird sicherlich ________ sein, denn ________ .

Naja, ich musste zumindest erst einmal nachgucken, welche Filme denn überhaupt im März starten. Und vielleicht liegt es daran, dass ich einfach nicht weiß, worum es in den Filmen geht, aber irgendwie war da kaum einer dabei, von dem ich sagen würde, ja, den will ich sehen. Im Gegensatz zu Dezember / Januar – ich hätte die ganze Zeit im Kino sitzen können :D Aber einen Film gibt’s es zumindest schon mal, den ich auf jeden Fall sehen will: Captian America 2: The Return Of The First Avenger.

5. Am 23.04.14 ist wieder der Welttag des Buches und anlässlich dieses Datums wird derzeit auch wieder die Aktion Blogger schenken Lesefreude initiiert. Was haltet ihr von solchen blogübergreifenden Initiativen?

Ich find das super – auch wenn ich selber noch bei keiner mitgemacht habe und auch dieses Jahr nicht bei Blogger schenken Lesefreude mitmachen kann. Aber ich finde die Idee einfach toll – schließlich werden sich viele Menschen darüber freuen, man macht sich gegenseitig eine Freude.

6. ________ ist ja überwiegend für Komödien bekannt, aber ich kann diesem Humor nichts abgewinnen, weil ________ .

… Öh. Da habe ich jetzt auch niemanden, bei dem ich sagen würde, dass es total unlustig ist, könnte aber auch an meinem doch noch sehr begrenzten Filmwissen liegen. Aber z.B. bei der Serie „Bully macht Buddy“ habe ich die erste Folge gesehen und fand es einfach richtig schlecht, weil das alles total unecht und gezwungen gewirkt hat – ein „Witz“ nach dem anderen, schlecht gespielt und gelacht habe ich kein einziges Mal. Aber ich kann nicht sagen, dass Michael „Bully“ Herbig generell nur Mist fabriziert, denn seinen neuen Film „Buddy“, für den diese Serie ja gerade Werbung sein sollte, fand ich sehr gut und durchaus auch witzig.

7. Meine zuletzt gesehener Film war „Selbst ist die Braut“ und der war ganz nett, weil es durchaus eine ganz schöne Liebesgeschichte ist, nett mit anzusehen, aber doch etwas unrealistisch, teilweise ziemlich klischeehaft und ich kann mir einfach nicht vorstellen, wie jemand von so einer … mir fällt nicht einmal ein Wort dafür ein, so einer schrecklichen Person, zu so einer netten, liebevollen Person werden kann, die das Glück der Familie eines anderen höher stellt als ihr eigenes Wohl. Aber trotzdem habe ich den Film irgendwie gern gesehen.

Advertisements