Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Hallo!

Regie: Alan Taylor; Drehbuch: Christopher Yost, Christopher Markus, Stephen McFeely, Don Payne, Robert Rodat; Länge: 112 Minuten; Genre: Action, Superheldenfilm; Erscheinungsjahr: 2013; FSK: 12, JMK: 12; Produktionsland: USA; Hauptdarsteller: Chris Hemsworth, Natalie Portman, Tom Hiddleston, Anthony Hopkins, Rene Russo, Stellan Scarsgård, Idris Elba, Christopher Eccleston

Meine Bewertung: 9/10 Punkten

Inhalt (VideoMarkt): Zufällig entdeckt Astrophysikerin Jane Foster auf der Erde eine mysteriöse Substanz, die von ihr Besitz ergreift. Das ruft ihren Beschützer Thor auf den Plan, der sie zu sich nach Asgard holt – aber auch Malekith, den Herrscher der dunklen Elfen, der die Zerstörungskräfte dieser Substanz für die Vernichtung Asgards und die Kontrolle über das Universum nutzen will. Der Kampf gegen diesen Feind fordert große Opfer von Thor, zwingt ihn sogar zu einer Allianz mit seinem intriganten und inhaftierten Adoptivbruder Loki.

Meine Meinung:

Wie man nach dem ersten Film schon erwarten konnte, ist auch der zweite Teil von Thor geprägt von viel Action und Kampf gegen irgendwelche bösen Wesen, die am liebsten alles zerstören würden, aber eben auch von der Liebe zwischen Thor und Jane. Der Film ist eine gut Fortsetzung des ersten, man lernt die Charaktere besser kennen, vor allem auch Jane und ihre beste Freundin, durch die der Film auch durchaus ab und zu mal lustig ist.

Außerdem hat natürlich auch Loki wieder eine entscheidende Rolle im Geschehen – diesmal aber auf der anderen Seite, als Verbündeter. Nach dem ersten Film haben ja doch sehr viele Loki gefeiert und fanden ihn total toll – was ich irgendwie nicht verstehen konnte. Aber nachdem ich den zweiten Teil gesehen habe, hat sich das geändert – Loki ist schon ein sehr intelligenter und interessanter Bösewicht/was auch immer.

Es tauchen natürlich neue Gegner auf, die man vorher noch nicht kannte – die sind meiner Meinung nach gut gelungen. Diesmal wird auch Jane mehr mit in das Geschehen eingebunden und die Szenen sind besser auf Erde und Asgard verteilt als im ersten Teil. Teilweise spielt es aber auch noch in anderen Welten.

Der zweite Teil hatte für mich jedenfalls mehr Tiefgang, es war besser gestaltet, besser aufgeteilt von den Charakteren und den Welten her, man hat einige Sachen mehr erfahren, Charaktere besser kennengelernt, der Film war spannend, teilweise lustig, actionreich, eine gute Fortsetzung des ersten Teils.

Fazit: Wenn einem der erste Teil ganz gut gefallen hat, sollte man sich auf jeden Fall den zweiten angucken, der meiner Meinung nach in einigen Punkten besser ist als der erste und in den übrigen genauso gut.

Liebe Grüße

eure An :)

Advertisements