Schlagwörter

, ,

Und auch das muss jetzt noch im Urlaub sein. So ein Monatsrückblick mitten im nächsten Monat ist ja auch doof.

Filme & Serien:

Diesen Monat waren es: 10 Filme (davon 9 neue), 3 Folgen Sherlock, 8 sonstige Folgen.

Manch einer mag sich vielleicht (auch im Rückblick auf die vergangenen Monate) fragen, warum ich die Sherlock Folgen so merkwürdig gucke (diesen Monat z.B. von Staffel 1 einmal die erste Folge und zweimal die dritte) – das liegt daran, dass ich es geschafft habe, jegliche Familienmitglieder dafür zu begeistern und nun irgendwie mit jedem einzeln das nochmal gucke – und zusätzlich habe ich jetzt angefangen, die Folgen auch auf Englisch zu gucken.

Wie man vielleicht merkt, habe ich innerhalb von ein paar Tagen doch einige Filme gesehen – das liegt daran, dass das die erste Woche meines Praktikums war und ich dann, statt vernünftigerweise den Praktikumsbericht zu schreiben, lieber Filme geguckt habe. Deshalb habe ich dann tatsächlich innerhalb vom 09.-11.07. 6 Filme und eine Sherlock Folge gesehen. Ab dem 25. war dann allerdings nichts mehr, weil wir dann eben in den Urlaub gefahren sind und ich hier nur sehr begrenzte Möglichkeiten habe, einen Film zu gucken.

Bei den Filmen waren diesmal leider auch ein paar nicht so tolle dabei. Während ich „Forrest Gump„, „Taffe Mädels“, „Tatsächlich…Liebe“, „Wir wollten aufs Meer„, „Sherlock Holmes – Spiel im Schatten“ und die Sherlock Folgen natürlich wirklich richtig gut fand, waren „Pretty Woman„, „Wir sind die Nacht“ und „Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen“ gut und „Magic Mike“ und „Groupies bleiben nicht zum Frühstück“ eher in der Kategorie ziemlich anspruchslos und sinnfrei. Wobei es aber bei beiden trotzdem ganz nett war, sie anzuschauen. (Rezensionen folgen)

Von NCIS bin ich nach wie vor nicht überzeugt, während ich bei Doctor Who langsam froh bin, dass ich der Serie eine zweite Chance gegeben habe. Eureka ist sowieso klasse. Und von „V – Die Besucher“ habe ich letztens die erste Folge gesehen und die Serie hat mich sofort in ihren Bann gezogen. Die werde ich auf jeden Fall weitergucken – vorausgesetzt sie wird nicht viel blutiger und kämpferischer und ekliger, sondern bleibt mehr oder weniger so, wie sie in der erste Folge war.

Theater:

Immerhin ein Theaterstück konnte ich vor der Sommerpause noch sehen und durfte hinterher sogar dank meiner Mitgliedschaft im Jugendclub dieses Theaters noch mit ein paar anderen zusammen mit einem der Schauspieler sprechen. Das Stück selber war wirklich super lustig, einfach genial, die Schauspieler haben toll gespielt und man konnte doch einiges aus dem eigenen Leben wiederfinden.

Bücher:

  • 09.07.: E-Marketing für Dummies
  • 10.07.: 101 Zeitnah
  • 11.07.: 30 Minuten Flow (Hörbuch)
  • 20.07.: Schattenwanderer
  • 22.07.: Im falschen Film
  • 25.07.: Im falschen Film 2

Während meines Praktikums habe ich dort das kleine Heftchen E-Marketing für Dummies durchgelesen – was mich jetzt persönlich nicht besonders bereichert hat, aber durchaus eine gute Übersicht gibt für all die, die eine Buchhandlung haben.

Außerdem habe ich mich während dieser Zeit auch ein bisschen mehr mit Zeitmanagment und ähnlichem auseinandergesetzt und habe deshalb das Büchlein „101 Zeitnah“ von Lothar Seiwert durchgelesen und das Hörbuch „30 Minuten Flow“ gehört.

Ansonsten habe ich endlich das Buch „Schattenwanderer“ durchgelesen, was an sich ganz in Ordnung war und dann hatte ich wieder so eine Phase, in der ich so ein Liebesromankitschzeugs gelesen habe – „Im falschen Film“ 1 und 2. Aber das war eigentlich ganz gut und gar nicht mal so seicht, wie ich erst dachte, da durchaus Mordversuche und Selbstmordversuche in der Vergangenheit und Amnesie und lebenszerstörende Stalker und Erpressungen und Kindesentführung vorkommen. Okay, so schlimm war es jetzt auch nicht aber trotzdem. Und die Hauptperson liebt Filme und Serien, wodurch ich mich ihr nochmal sehr viel näher gefühlt habe und da diese Bücher eigentlich als „Folgen“ erschienen sind und Band 1 und 2 eigentlich Staffeln sind, ist das ganze auch sehr aktuell und nebenbei werden eben mal die neuen Folgen von Game of Thrones oder der Tod von Philip Seymour Hoffman erwähnt.

Im Moment lese ich „Dracula“ von Bram Stoker (auf Englisch).

Advertisements