Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Media Monday #177

Ich hab doch gerade erst den letzten Media Monday beantwortet… schon der nächste da… aber ich habe dran gedacht, wenn auch sehr spät. ;)

1. Benedict Cumberbatch, Martin Freeman und Mark Gatiss gefallen mir nicht nur als Schauspieler, sondern auch als Privatpersonen, soweit ich das aus Interviews, Audiokommentaren zu Sherlock-Folgen und Twitter mitbekommen kann. Zu Benedict Cumberbatch schweige ich an dieser Stelle lieber gleich, ansonsten säße ich morgen noch hier. Martin Freeman ist einfach eine super lustige Person und Mark Gatiss ist 1. auch ein klasse Autor/Produzent und 2. auch einfach total lustig – so viel, wie ich schon wegen seinen Twitternachrichten oder Kommentaren zu den Sherlock-Folgen gelacht habe…

2. ____ ist in meinen Augen ein/e vollkommen außergewöhnlicher RegisseurIn, weil ____ .

Ich bin überfordert. Aber ich nenne jetzt einfach mal meinen liebsten deutschen Regisseur: Bora Dagtekin. Wegen Doctor’s Diary, Türkisch für Anfänger (Serie & Film), Fack Ju Göhte. Auch wenn er nur bei Fack Ju Göhte und Türkisch für Anfänger Regie geführt hat, das andere ’nur‘ geschrieben. Ja, nicht gerade anspruchsvolle Werke, aber ich liebe sie einfach allesamt, fertig aus.

3. Als die Zwerge den Hobbit in Teil 1 besuchen wird mir als Szene unvergessen bleiben, denn das war das erste Mal, dass ich während eines Films/einer Serie gedacht habe – verdammt, der/die spielt richtig gut. Ich war so begeistert von Martin Freemans schauspielerischer Leistung dort.

Ansonsten auch in Ender’s Game ziemlich am Ende, als Ender den Erwachsenen erklärt, dass es nicht darauf ankommt, dass man gewinnt, sondern wie man gewinnt. Einfach dieser Satz alleine und überhaupt, dass er die Aliens als gleichwertig gesehen hat, als Wesen mit einem Recht auf Leben.

Oder auch die Best Man Rede von Sherlock. Oder tausend andere Szenen aus dieser Serie. Nicht nur, weil der Inhalt der Szenen so toll ist, sondern auch einfach, weil die Kinematographie, einfach alles so super gut gemacht ist.

4. Peter Jackson (nicht J. R. R. Tolkien, weil ich die Bücher ehrlicherweise nie gelesen habe, aber die Umsetzung auf jeden Fall super ist) hat mit Mittelerde eine derart spannende Welt geschaffen, die ich allerdings nicht selbst betreten wollen würde, weil mir doch zu viel Böses und Gefährliches darin lauert.

Oder, wenn Bücher auch gelten: Die Welt in Eragon, Alagäsia, von Christopher Paolini, einfach wunderbar. Mit so viel Liebe und Detail und Logik und Überraschungen ausgestattet… ich liebe es.

5. Als großer Fan von Sherlock, würde ich es begrüßen, wenn ich nicht noch bis 2016 auf die nächste Staffel warten müsste. Aber irgendwie schaffe ich das schon…

6. Einer der schönsten Aspekte am Hobby ‘Film’ sind für mich z.B. das völlige Versinken in einer anderen Welt, die Vielfalt an Themen und Genres, das diskutieren mit anderen darüber – und natürlich das selber Schauspielen, falls ich dazu jemals die Gelegenheit bekommen werde.

7. Zuletzt gesehen habe ich die erste Hälfte der dritten Folge der ersten Staffel der Serie (oje…) The Mentalist und das war gut, aber auch ziemlich bescheuert, weil ich eben nach der Hälfte abbrechen musste… -.-

Advertisements