Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Media Monday #184

1. Spätestens wenn „The Imitation Game“ anläuft, wird es mich wieder ins Kino treiben, denn (wie ich inzwischen schon mehrmals geschrieben habe) geht es da um Alan Turing, um Mathematik, Rätsel, Drama und Benedict Cumberbatch spielt die Hauptrolle, Keira Knightley spielt mit – was will ich mehr?.

2. Stefen Fangmeier hätte sich besser nie in einen Regiestuhl gesetzt, schließlich war er der Regisseur von „Eragon – Das Vermächtnis der Drachenreiter“ und hat somit eines meiner liebsten Bücher zu einem der schlechtesten Filme/Buchverfilumgen, die ich je gesehen habe, gemacht..

3. Ich glaube, die/der SchauspielerIn, von der/dem ich die meisten Filme kenne, müsste wohl ____ sein, denn ____ .

Oh. Äh. Bin komplett überfragt. Ich habe tatsächlich absolut keine Ahnung, wer das bei mir sein könnte… und leider auch ebenfalls absolut keine Ahnung, wie ich das herausfinden könnte. Das stört mich jetzt irgendwie. Damit werde ich mich wohl in Zukunft mal beschäftigen.

EDIT: Ich habe die Harry Potter Filme ernsthaft vergessen, obwohl ich sie gerade erst (fast) alle noch mal gesehen habe. Demnach ist es wahrscheinlich Alan Rickman, mit dem ich auch noch ‚Tatsächlich… Liebe‘ und ‚Sweeney Todd‘ gesehen. Damit sind wir bei 11 Filmen, das dürfte die höchste Anzahl sein.

4. Gnadenlos unterschätzt, wünsche ich mir ja für das vor uns liegende Jahr, dass ____ .

Da muss ich leider auch passen. Mir fällt nichts und niemand ein, das/der die Mehrheit schlecht findet, ich aber aus irgendeinem Grund toll fände…

5. Bettlektüre, U-Bahn-Lektüre, Urlaubslektüre und so weiter und so fort. Ich persönlich lese ja im Moment am liebsten Fantasy-Geschichten. Und dabei ist es mir ganz egal, wo ich mich gerade befinde.

6. Jetzt braucht es eigentlich nur noch eine Fortsetzung zu „Eragon“, ist 2015 schließlich gepflastert mit zweiten, dritten, vierten, fünften, siebten Filmen, denn wenn man schon gute Filme mit Fortsetzungen zerstört, warum dann nicht gleich bei ohnehin grottigen Filmen? Schlechter geht es da wenigstens nicht mehr. Außerdem .

7. Zuletzt gesehen habe ich „Monsieur Claude und seine Töchter“ und das war ganz gut, weil er war recht lustig, hat mich aber auch nicht aus den Socken gehauen.

Advertisements