Schlagwörter

, ,

So, Ferien! Bald ist schon Ostern, da fahre ich für ein paar Tage nach Brüssel, da wird man also auch nichts von mir hören. Aber jetzt erst einmal mein Rückblick für März.

Filme & Serien:

  • 10.03.: Sherlock Staffel 3 Folge 1 (zum 4. Mal)
  • 20.03.: Anleitung zum Unglücklichsein
  • Doctor Who Staffel 4 Folge 7-18
  • Doctor Who Staffel 5 Folge 1-11
  • Doctor Who Staffel 2 Folge 1 (zum 2. Mal, zum 1. mal auf Englisch)
  • The Office Staffel 1 Folge 1
  • Robin Hood Staffel 1 Folge 1
  • Supernatural Staffel 1 Folge 1
  • Outlander Staffel 1 Folge 1
  • Big Bang Theory Staffel 7 Folge 20
  • Eureka Staffel 1 Folge 9 (zum 2. Mal)

Diesen Monat waren es: 1 Film (davon 1 neuer), 1 Folge Sherlock, 30 sonstige Folgen (davon 28 neue)

Nur ein Film. Ein einziger. Ist das zu fassen?? Liegt wohl an der Schule, daran, dass ich meine Zeit eher zum Doctor-Who-Schauen und Lesen verwendet habe. Und Aufräumen und Ausmisten. Well.

„Anleitung zum Unglücklichsein“ war ganz nett. Doctor Who ist total genial und ich suchte es gerade ziemlich. Dann habe ich von ein paar Serien mal die erste Folge gesehen. „The Office“ ist nicht so mein Fall, werde ich nicht weitersehen, wie auch „Robin Hood“. „Outlander“ werde ich auf jeden Fall weitersehen (ich kenne ja auch die ersten 3,5 Bücher), bei „Supernatural“ bin ich mir noch nicht so sicher, weil ich das nur tagsüber gucken kann, ist mir sonst zu gruselig. :D

Top-Film(e): –

Flop-Film(e): –

Theater:

  • 13.03.: Messerschmitt vs. Spitfire (halb auf Englisch)

Das hat mir ziemlich gut gefallen, wir konnten auch hinterher noch mit den Schauspieler sprechen, war in einem sehr kleinen Theater. Aber wirklich toll. :)

Bücher & Hörbücher/-spiele:

„Der hessische Landbote“, „Lenz“ und „Woyzeck“ sind alle recht kurz und habe ich alle für die Schule gelesen, Woyzeck allerdings freiwillig. Besonders Lenz mochte ich gerne.

Die Auserwählten im Labyrinth“ fand ich toll, „Tödlicher Gruß“ gar nicht, und „Kopfkino – Meine Gedanken und ich“ sehr viel besser als erwartet, ziemlich gut.

Im Moment lese ich: „Ich, Adrian Mayfield“ von Floortje Zwigtman

Advertisements