Schlagwörter

, , , , , ,

Media Monday #198

Jou. Zehn Tage ist es her, das hier etwas passiert ist, ich hänge mit etlichen Dingen hinterher, und das obwohl ich einen Teil der Zeit Ferien hatte. Man müsste eigentlich meinen, dann hätte ich mehr Zeit für den Blog gehabt, wie auch ich das angenommen hatte, aber letztendlich war es genau andersherum.

Warum? Weil ich meine Zeit abgesehen von Schulzeugs (ja, auch in den Ferien) endlich mal dafür genutzt habe, meine sozialen Kontakte zu pflegen. Ich habe zwei sehr gute Freundinnen getroffen, die ich bereits mehrere Monate nicht mehr gesehen hatte, mich mit weiteren Freunden getroffen, meine Großeltern waren zu Besuch, ein enges Familienmitglied und zwei weitere Freunde hatten Geburtstag (dadurch ist auch noch viel Zeit für Geschenke basteln drauf gegangen, ich mache immer gerne etwas persönliches, auch wenn es länger dauert), eine Freundin hat ihren 18. gefeiert, ich habe Zeit mit meiner Familie verbracht – es waren schöne 10 Tage. Und ich hoffe, ihr verzeiht es mir. :)

Deshalb jetzt den Media Monday auch erst am Samstag.

1. Mein Serien-Konsum/-Verhalten hat sich in den letzten Jahren sehr gesteigert, denn davor war er praktisch so gut wie gar nicht vorhanden. Und in der letzten Zeit versuche ich, so viel wie möglich im Original auf Englisch zu schauen – was allerdings immer noch nur sehr begrenzt klappt, da die Mitschauer das nicht wollen. -.-

2. Sommerlektüre schön und gut, aber was ist die perfekte Frühlingslektüre?

Ich mache da keinen Unterschied bei den Jahreszeiten, was für Bücher ich lese. Habe da auch noch nie einen Unterschied feststellen können. Das, was mir halt gut gefällt. :)

3. Mal abgesehen davon, dass in Filmen kaum je jemand auf die Toilette muss, sieht man noch viel seltener, wie jemand die Haustür hinter sich abschließt. Und außerdem verabschiedet sich auch kaum jemand, bevor sie nach dem Telefonieren auflegen.

4. So richtig zum Gruseln ist es teilweise im Bus zur / von der Schule, wenn ich die Gespräche von Fünft- und Sechstklässlern mitbekomme und mich frage, woher zum Teufel sie diese Wörter kennen oder warum sie sich mit 10 oder 11 Jahren darüber unterhalten, wie viele Mädchen sie abschleppen. Ich meine – was ist da schief gelaufen??

5. ____ und ____ wäre meine Traumbesetzung, um ____ .

6. Entlehnt von 1LIVE, weil ich die Frage so gut fand: Welche Serie und welche Figur kommen eurem Leben am nächsten?

Sehr interessante Frage, aber – keine. Mir fällt nicht eine Figur ein, die meinem Leben irgendwie nahe käme. Zumindest kenne ich diese nicht. Aber das ist auch ganz gut so.

7. Zuletzt gesehen habe ich (ich gehe jetzt mal vom Montag aus) „Das wandelnde Schloss“ und das war ein sehr schöner Film, weil er sowohl für Kinder schön ist als auch für Ältere toll, da er sehr tiefgründig ist und viele tolle und kritische Aussagen hat.

Advertisements