Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Wir sind bei der vierten Staffel angekommen, die letzte mit David Tennant als Doktor, aber mit neuem Companion. Wie immer mit !Spoilern! für diese und vorige Folgen.

(Staffel 3, Folge 11-13) (Übersicht) (Staffel 4, Folge 1-2)


Staffel 4, Folge 0 (Weihnachtsspecial): Reise der Verdammten (Voyage of the Damned)

D: Russel T. Davies

Die letzte Staffel hatte ja etwas plötzlich geendet, als die Titanic plötzlich mit der TARDIS zusammenstieß. Nun, in diesem Fall einem riesigen Raumschiff, nicht die versunkene Version auf der Erde. Und schön lang ist die Folge mit 65 Minuten.

Dass hier nicht alles so ganz stimmt, merkt man ja recht schnell. Zum zweiten Mal werden Engel hier zu den Gegnern, wenn auch diesmal nur Maschinen.

Eine Begleiterin für diese eine Folge findet der Doctor auch – allerdings bin ich doch ganz froh, dass sie es nicht dauerhaft geblieben ist. Sie hatte zwar gut Voraussetzungen – unerschrocken, wollte die Sterne sehen, hat dem Doktor vertraut, er mochte sie und wollte sie auch mitnehmen, sie hat sich letztendlich sogar für ihn geopfert. Aber irgendwie konnte sie mich trotzdem nicht so ganz überzeugen.

Das Opfern am Schluss war aber trotzdem sehr emotional. Lustig fand ich zuvor die Sätze „Bringt mich zu eurem Anführer“ und dann „Das wollte ich schon immer mal sagen“ mit diesem kindlich-begeisterten Ausdruck. :D (Allerdings habe ich letztens festgestellt, dass er in Form des 9. Doktors diesen Satz tatsächlich schon mal gesagt hat.) Und natürlich das „Noch etwas, das ich schon immer mal sagen wollte: Allons-y, Alonso!“ Wobei der deutsche Synchronsprecher das leider blöd betont hat, sodass es nur halb so gut klang. (Das besagter Alonso dort vorkam, fand ich übrigens auch toll, weil ich den Schauspieler mal wieder aus Sherlock kannte. :D)

Außerdem auch lustig fand ich den Reiseführer mit seinem „Wissen“ über das Weihnachtsfest und schön dann die Richtigstellung.

Sehr schön fand ich auch, dass der Doktor sich für die Außenseiter, die dickeren Wesen, die so wunderschön glücklich miteinander waren, eingesetzt hat und den „Coolen“ eins ausgewischt hat. Schade fand ich es allerdings, dass diese beiden dann letztendlich drauf gegangen sind. Für die beiden hätte ich es mir wirklich gewünscht, dass sie es heil überstehen.

(Staffel 4, Folge 1-2)