Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Media Monday #211

Morgen ist Notenschluss bei uns in der Schule. Bei mir steht immer noch ein Referat aus. -.-

Aber jetzt – Media Monday!

1. Wäre der Doctor nicht bloß eine Film-/Serienfigur, würde sie/er fast ein Idol für mich sein, schließlich ist er das auch so, egal ob fiktive Figur oder nicht. Er hasst Gewalt/Waffen (sehr friedfertig), lässt sich so einfach begeistern, sieht die Welt(en) so positiv, gibt jedem eine Chance, sich zu verbessern / zu ändern, will alles nach Möglichkeit friedlich lösen, rettet andere und würde sich für sooo viele opfern, emotional,…

2. Doctor Who war ist eine regelrechte kreative Meisterleistung, schließlich muss man sich soo viele tolle kreative Folgen erst einmal ausdenken. Etwas anderes will mir gerade nicht einfallen… :D

3. Serien-Adaptionen zu erfolgreichen Filmen (bspw. Fargo, From Dusk Till Dawn, Scream etc.) habe ich, soweit ich weiß, noch nicht gesehen… Nur andersherum, dass zu erfolgreichen Serien ein Film gedreht wurde.

4. Klavier spiele ich seit Jahren immer wieder gerne, weil es Spaß macht und inzwischen auch einfach schön klingt. ;)

Bei Spielen würde mir nur UNO einfallen, das mochte ich schon immer gerne. :D

5. Filme in schwarzweiß habe ich bisher kaum welche gesehen.

6. „Slammed“ (Weil Ich Layken Liebe) zu lesen hat mir riesige Freude bereitet, denn dabei war es seit langer Zeit auch mal wieder so, dass ich mich in der Schule schon darauf gefreut habe, danach weiterlesen zu können und tatsächlich auch nachmittags gelesen habe, während der Schulzeit (weiß nicht, wann das das letzte Mal vorgekommen ist) – weil es mich so gepackt hat. Sooo besonders außergewöhnlich und einfallsreich ist die Geschichte jetzt gar nicht, aber es hat einfach wunderbar viel Spaß gemacht, es zu lesen. Vor allem auch, weil ich mich noch zusätzlich gefreut habe, dass ich es auf Englisch so super verstanden habe und auch trotzdem mitten in der Geschichte drin war – bisher hatte Englisch immer so eine Distanz zur Handlung geschaffen.

7. Zuletzt habe ich Jurassic World im Kino gesehen und das war sehr unterhaltsam, weil so ein Film im Kino, auch noch in 3D, schon toll wirkt und es, nun ja, mich eben gut unterhalten hat. :D Chris Pratt trägt da auch seinen Teil zu bei. ;) (Ich habe übrigens Teil 2 und 3 nie gesehen.)