Schlagwörter

, , , , ,

Vor ein paar Wochen bin ich beim Jugendclub des Theaters zum offenen Schauspieltraining gewesen. (Hier mein Bericht). Wir haben unter anderem auch eine kleine Schreibübung gemacht und mit den daraus entstandenen Texten dann weitergearbeitet. Ich fand diese Methode sehr interessant und finde, damit kann man sehr schön kurze Texte entstehen lassen. Einfach mal Schreiben – um es zu üben oder vielleicht auch mehr daraus zu machen.

Wir haben das Wort „Risiko“ als Grundbegriff bekommen und sollten zunächst eine Mind Map erstellen. Dann hat die Person rechts von uns drei Begriffe, die sie davon besonders interessieren, markiert und es dann zurückgegeben.

Meine Mind Map:

Die drei Begriffe, die dann aus meinen für mich ausgewählt wurden, waren: „Bungee Jumping“, „Risikobereitschaft“ und „manchmal notwendig“

Mit diesen drei Begriffen sollten wir dann einen Text oder ein Gedicht oder etwas anderes schreiben. Dafür hatten wir dann 10 Minuten Zeit.

Die Aufgabenstellung:

Und das hier ist mein Text, der in diesen 10 Minuten entstanden ist, ich habe ihn zur besseren Leserlichkeit abgetippt:

„Na los!“ ertönte die genervte Stimme hinter mir.

„Ich kann das nicht! Ich kann einfach nicht!“, brachte ich gerade so unter heftigen Atemstößen zustande. Mein Herz schlug so schnell, dass ich Angst bekam, es könnte gleich einfach aufhören, weil es keine Kraft mehr hat. Das Blut rauschte mir in den Ohren, sodass ich die Worte des Mannes hinter mir kaum noch verstehen konnte.

„Du weißt, dass du das tun musst! Du weißt, dass es notwendig ist! Ich kann dir da auch nicht helfen.“ Die fast gleichgültige Stimme während des letzten Satzes machte mich wahnsinnig wütend, rasend. Ich schaute in den Abgrund vor mir und bewegte mich nicht, aus Angst hinunter zu fallen. Ich schrie meine Wut nach vorne in die Leere.

„Dass du das einfach so sagst! Wer soll denn hier herunterspringen? Du immer mit deiner bescheuerten Risikobereitschaft und dass du mich da auch immer mit reinziehen musst! Verdammt noch mal!“

Der Wind wurde stärker und verschluckte die Antwort meines Kumpels. Dass ich mich aber auch immer mit in so etwas hineinziehen ließ! Jetzt hatte ich den Salat.

Spaß hatten wir haben wollen. Spaß. Das hier war die reinste Hölle! Ich wollte nur etwas Entspanntes unternehmen. Aber nun stand ich hier mit Höhenangst an einem Abgrund, nur befestigt an einem verdammt dünnen Gummiband und sollte springen.

Wie zum Teufel war ich nur in diese beschissene Situation geraten!?

Advertisements