Schlagwörter

, , , , , ,

Media Monday #214

Media Monday!

1. Inspiriert von heute: Was war euer Nerven aufreibendstes, schlimmstes, ärgerlichstes Blog-Erlebnis?

Als ich einen Beitrage geschrieben habe, einen ziemlich langen!, und dann plötzlich irgendetwas schief gelaufen ist – ob es an WordPress lag, meinem Laptop oder dem WLan – jedenfalls war alles weg. Einfach weg. Nicht mal ein von WordPress automatisch erstelltes BackUp war vorhanden – einfach weg. Boah, das hat mich aufgeregt. Schließlich musste ich dann alles nochmal schrieben, die Zeit ist verloren, man bekommt es nicht mehr so hin wie vorher… seitdem speichere ich immer mal wieder zwischendurch.

2. Am meisten enttäuschendes Filmfinale für mich war ja ____ , weil ____ .

Mir fällt tatsächlich keins ein. Denn entweder war das Finale soweit in Ordnung oder aber der gesamte Film / die gesamte Filmreihe hat mich enttäuscht, dann kann man ja nicht von einem enttäuschenden Finale sprechen…

3. Interpretationen von Untoten gab es ja schon in jeglicher Coleur, ob jetzt von Zombies, Vampiren oder sonst etwas die Rede ist. Die mir liebste Auslegung/Darstellung ist und bleibt allerdings die Version aus dem ersten Fluch der Karibik-Film, denn das ist gut gemacht und lustig und außerdem wird mir gerade bewusst, wie wenige Filme mit Untoten ich überhaupt gesehen habe. Tatsächlich fallen mir sonst nur die Biss-Filme ein, „Shaun of the Dead“, „Wir sind die Nacht“, „Vampire Academy“ und ich habe „Dracula“ von Bram Stoker gelesen. Wahrscheinlich sind es doch noch ein paar, aber mehr will mir jetzt nicht einfallen…

4. Müsste ich eine/n Lieblingsautor/in oder -schriftsteller/in benennen, es wäre wohl Christopher Paolini? Ich liebe die Eragon-Bücher und außerdem folge ich ihm auf Twitter – und dort gibt er Schreibtipps oder auch mal über Filme oder anderes. Aber ansonsten auch J. K. Rowling, Ursula Poznanski, Gillian Flynn, Suzanne Collins,…

5. Es wäre der absolute Traum, in/auf London aus ____ zu leben, denn ich liebe diese Stadt einfach. Wäre schon toll, wenn ich tatsächlich irgendwann dort leben könnte. Eigentlich ging es bei der Frage ja eher um Orte aus Serien/Filmen/Büchern, aber ich glaube, da gibt es gar keinen, wo ich wirklich wohnen wollen würde. Also besuchen, ja, vielleicht auch längere Zeit dort verbringen (Hogwarts :D), aber nicht dort leben.

6. Filmische Satiren schaue ich kaum. Weil natürlich können sie lustig sein – aber oft eben auch nicht.

7. Zuletzt habe ich das Buch „Gone Girl“ beendet und das war großartig! (also das Buch), weil es ist einfach genial. Ein richtig, richtig gutes Buch. Ich werde wohl demnächst noch ausführlicher darüber schreiben. (–> Rezension hier)

Advertisements