Infernal Cinematic Affairs

Ich mag es eigentlich nicht, mich in aller Öffentlichkeit zu politischen Themen zu äußern. Und schon gar nicht auf dem eigenen Blog. Aber es gibt da etwas, das ich mir von der Seele reden muss. Es geht einfach nicht anders, denn der Schrecken, der gestern/vorgestern in Paris seinen Lauf nahm, liegt mir noch immer schwer im Magen, als mir ein Bloggerkollege in einem angeregten Gespräch plötzlich davon berichtete.

Selten, wirklich selten treffen mich solche Nachrichten schwer. Nein, ich habe niemanden bei diesen hinterhältigen Anschlägen verloren, dennoch bin ich in Gedanken bei all den Opfern und Familien, die schreckliche Verluste erleiden mussten. Verluste, die unnötig sind. Die man keinem wünscht, die einfach unbeschreiblich furchtbar sein müssen. Ich verstehe die Welt noch immer nicht…
Mittlerweile ist der normale Bürger durch die stete Berichterstattung im nahen Osten medial abgestumpft. Das, was so weit schrecklicher Alltag geworden ist, berührt hier, im sicheren Westen niemanden…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.065 weitere Wörter

Advertisements