Schlagwörter

, , ,

Die Montagsfrage wird jede Woche von Buchfresserchen gestellt.

Frage: Wie steht ihr zum Anfragen und unaufgeforderten Erhalten von Rezensionsexemplaren?

Selbst bei Verlagen angefragt habe ich noch nie. Allerdings bin ich ja bei Blogg dein Buch Mitglied, das finde ich total klasse. Dort kann man sich eben als Blogger für Rezensionsexemplare bewerben, die diese dort quasi als Vermittler zwischen Verlag und Blogger anbieten. Man muss eben ein paar Bedingungen erfüllen, aber dann bekommt man die Bücher gratis und alle sind glücklich. ;)

Ansonsten habe ich auch schon ein paar Mal Mails direkt von Autoren und Autorinnen bekommen, ob ich nicht ein Buch für sie rezensieren wollen würde, sie würden es mir dafür gratis zuschicken. So etwas finde ich auch toll und freue mich wirklich darüber – schließlich ist das ja auch irgendwo ein Kompliment an den Blog. Diese Anfragen habe ich dann auch fast immer angenommen, habe es gelesen, fand es bisher auch immer gut, dann rezensiert.

Nur einmal habe ich es dann auch abgelehnt, weil ich mich der Inhalt einfach nicht angesprochen hat und ich auch wenig Zeit hatte. Das macht dann einfach für beide keinen Sinn, und das war dann auch überhaupt kein Problem.

Jetzt z.B. habe ich auch gerade erst wieder eine Anfrage von einer Autorin erhalten, von der ich bereits vor einem halben Jahr einen Roman als Rezensionsexemplar bekommen hatte. Darüber habe ich mich sehr gefreut, weil mir das erste Buch auch gut gefallen hatte. :)