Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , ,

Erst letzten Monat habe ich über fünf Bücher berichtet, die bei mir eingezogen sind – und jetzt sind es schon wieder neun (neun!) Bücher mehr. Upps. Aber immerhin habe ich auch drei davon schon gelesen und zumindest zwei begonnen.

Auf dem Foto sind nur fünf, da ich die anderen vier als eBooks habe.

Juli 2016

  • „Never Never“ 1-3 (eBooks) von Colleen Hoover & Tarryn Fisher (Englisch)
  • Nur eine Ewigkeit mit dir(eBook) von Kristina Moninger
  • „The Girl On The Train“ von Paula Hawkins (Englisch)
  • Pretty Baby“ von Mary Kubica (Englisch)
  • „Fates and Furies“ von Lauren Groff (Englisch)
  • „Passagier 23“ von Sebastian Fitzek
  • „Before I Go To Sleep“ von SJ Watson (Englisch)

„Never Never“ 1-3 (eBooks) von Colleen Hoover & Tarryn Fisher (Englisch)

„Best friends since they could walk. In love since the age of fourteen.
Complete strangers since this morning.
He’ll do anything to remember. She’ll do anything to forget. „

Die drei habe ich schon gelesen und fand sie toll! Meine Rezension zum ersten Teil findet ihr hier.


„Nur eine Ewigkeit mit dir“ (eBook) von Kristina Moninger

„Lilly ist müde, lebensmüde. Jonas lebt nicht, zumindest nicht richtig.
Als die beiden aufeinander treffen, handelt es sich um einen Glücks-, aber keinen Zufall. Denn Jonas kennt Lilly bereits aus einem anderen, einem längst vergangenen Leben.
Während Lilly Tag für Tag neuen Lebensmut schöpft, muss sich Jonas seiner Vergangenheit stellen – und damit auch einer Entscheidung, die die Grenze zwischen den Zeiten immer brüchiger werden lässt …“

Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar bekommen, erscheint auch erst im August. Bin gespannt!


„The Girl On The Train“ von Paula Hawkins (Englisch)

„Rachel catches the same commuter train every morning. She knows it will wait at the same signal each time, overlooking a row of back gardens. She’s even started to feel like she knows the people who live in one of the houses. ‘Jess and Jason’, she calls them. Their life – as she sees it – is perfect. If only Rachel could be that happy.

And then she sees something shocking. It’s only a minute until the train moves on, but it’s enough.

Now everything’s changed. Now Rachel has a chance to become a part of the lives she’s only watched from afar.

Now they’ll see; she’s much more than just the girl on the train…“

Ich habe irgendwie das Gefühl, das so ziemlich jeder dieses Buch schon gelesen hat. Und ich will es auch schon soo lange lesen! Jetzt habe ich es mir endlich gekauft – in London, im Waterstones am Picadilly Circus – der ist so riiiieeesig!


„Pretty Baby“ von Mary Kubica (Englisch)

„Schon immer hat Heidi Wood sich oft und gern um andere gekümmert. Doch als sie eines Tages ein mysteriöses obdachloses Mädchen und deren Baby mit nach Hause bringt, geht sie eindeutig zu weit! Heidis Mann Chris hat Angst um seine Tochter – und um seine Frau. Denn sie beginnt sich zu verändern, scheint immer mehr in den Bann des unbekannten Mädchens zu geraten und sich damit unaufhörlich weiter von ihrer eigenen Familie zu entfernen.

Wer ist die Fremde? Woher kommt sie? Und was will sie von meiner Familie?

Chris beginnt zu recherchieren und stößt auf ein schreckliches Geheimnis. Aber um seine Frau und seine Tochter zu retten ist es vielleicht schon zu spät … “

Ebenfalls ein Rezensionsexemplar, ich fand, es klang sehr interessant. Die ersten 100 Seiten habe ich auch schon gelesen – sieht gut aus soweit!


„Fates and Furies“ von Lauren Groff (Englisch)

„Every story has two sides.
Every relationship has two perspectives.
And sometimes, it turns out, the key to a great marriage is not its truths but its secrets.

At age twenty-two, Lotto and Mathilde are tall, glamorous, madly in love and destined for greatness. A decade later, their marriage is still the envy of their friends, but behind closed doors things are even more complicated and remarkable than they have seemed.“

Nun, da ich schon im Waterstones war – wenn man zwei Bücher (aus ausgewählten) kauft, bekommt man eins zum halben Preis. Für „The Girl On The Train“ hatte ich mich ja schon entschieden – dieses hier habe ich mir dann von der Verkäuferin aufschwatzen lassen. :D Die meinte, es wäre eins der besten Bücher, die sie je gelesen hat und hat mir ganz begeistert ein bisschen davon erzählt – nun es klang gut, also habe ich es auch noch gekauft. ^^


„Passagier 23“ von Sebastian Fitzek

„Jedes Jahr verschwinden auf hoher See rund zwanzig Menschen spurlos von Kreuzfahrtschiffen. Noch nie kam jemand zurück. Bis jetzt …

Martin Schwartz, Polizeipsychologe, hat vor fünf Jahren Frau und Sohn verloren. Es geschah während eines Urlaubs auf dem Kreuzfahrtschiff „Sultan of the Seas“ – niemand konnte ihm sagen, was genau geschah. Martin ist seither ein psychisches Wrack und betäubt sich mit Himmelfahrtskommandos als verdeckter Ermittler.
Mitten in einem Einsatz bekommt er den Anruf einer seltsamen alten Dame, die sich als Thrillerautorin bezeichnet: Er müsse unbedingt an Bord der „Sultan“ kommen, es gebe Beweise dafür, was seiner Familie zugestoßen ist. Nie wieder wollte Martin den Fuß auf ein Schiff setzen – und doch folgt er dem Hinweis und erfährt, dass ein vor Wochen auf der „Sultan“ verschwundenes Mädchen wieder aufgetaucht ist. Mit dem Teddy seines Sohnes im Arm…“

Auch so ein Buch, das schon seit Ewigkeiten auch meiner Wunschliste steht – genauer gesagt sogar seit dem Erscheinungsdatum im Oktober 2014. Da es mir niemand schenken wollte, habe ich es mir jetzt endlich mal selbst gekauft. Hoffentlich ist es auch so gut, wie ich es mir erhoffe…


„Before I Go To Sleep“ von SJ Watson (Englisch)

‚As I sleep, my mind will erase everything I did today. I will wake up tomorrow as I did this morning. Thinking I’m still a child. Thinking I have a whole lifetime of choice ahead of me …‘

Memories define us.

So what if you lost yours every time you went to sleep?

Your name, your identity, your past, even the people you love – all forgotten overnight.

And the one person you trust may only be telling you half the story.

Welcome to Christine’s life.“

Als ich in London noch zwei Stunden vor meinem Flug irgendwie rumbringen musste, bin ich natürlich wieder im Waterstones gelandet. :D Und habe da begonnen, dieses Buch zu lesen. 60 Seiten um genau zu sein. Tja, und dann war ich längst viel zu sehr in der Geschichte, um es nicht auch zu kaufen.

Ich habe übrigens erst gerade eben realisiert, dass das die Buchgrundlage für den Film „Ich. Darf. Nicht. Schlafen.“ ist. (Den ich aber noch nicht gesehen habe.)

Advertisements