Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , ,

Media Monday #266

Die letzten beiden Male habe ich den Media Monday seit langem mal wieder ausgesetzt, weil ich spontan für eine Woche nach London geflogen bin (eine sehr tolle Woche!), aber jetzt bin ich wieder dabei.

1. „Baymax erfindet zwar sicherlich das Rad nicht neu, aber der Film geht doch mit ein paar Themen sehr gut um, wie es leider bisher noch nicht häufig der Fall ist – speziell mit persönlichem Verlust und wie man damit umgeht, bzw. vor allem auch, wie Außenstehende damit umgehen. (In meiner Rezension habe ich dann noch ein bisschen mehr dazu geschrieben).

2. Wer mal einen echten Geheim-Tipp braucht: Nein, so etwas will mir gerade nicht einfallen – aber was mich im Moment, eigentlich schon seit einiger Zeit, begeistert, und vielleicht nicht so viele kennen, ist der YouTube-Channel „Button Poetry“, soll heißen Poetry Slam. Okay, sicher nicht alle Videos, aber ein paar ausgewählte sind richtig klasse. Wirklich gut finde ich z.B. diese hier:

Gender:

 

Blythe Baird – Feminism:

 

Patrick Roche – Depression,…

 

3. Mitte August (und dann wahrscheinlich Mitte September) fiebere ich ja schon regelrecht entgegen, denn dann erfahre ich endlich, ob ich einen Studienplatz habe oder nicht.

4. Von all den News-Meldungen, Teasers und Trailern, Gerüchten und Mutmaßungen bekomme ich eigentlich nur bei meinen Lieblingsserien + Marvel was mit. Bei Marvel interessieren mich aber nur die Trailer & eventuell noch Teaser – aber dabei ist es auch schon so, wie mit den Serien – dass ich eher versuche, davon fernzuhalten, um mich nicht zu spoilern.

5. Die Serie „Forever“ hätte wirklich eine zweite Staffel (mindestens!) verdient. Ich habe zwar „erst“ 15 der 22 Folgen gesehen, aber die Serie ist so gut! Wirklich schade.

6. Ich sollte wirklich mal öfter einen Bleistift zum Zeichnen zur Hand nehmen, schließlich macht es immer Spaß und es übt natürlich auch – aber dennoch mache ich es eindeutig zu selten.

7. Zuletzt habe ich mich heute Morgen um 7 aus dem Bett gequält und dann am Bahnhof, als Kellner verkleidet, zwei Becher Kaffee verschenkt, und das war irgendwie merkwürdig, aber auch lustig, weil wann macht man so etwas schon? Und nein, das habe ich nicht einfach so gemacht, weil ich gerade Lust drauf hatte – im Moment findet GISHWHES* statt und ich mache mit.


*Für alle die wissen wollen, was GISHWHES ist:

Misha Collins (Schauspieler, Supernatural) hat es vor sechs Jahren gegründet. Ausgeschrieben heißt es „Greatest International Scavenger Hunt The World Has Ever Seen“ und jedes Jahr können Menschen von überall auf der Welt mitmachen. Es dauert eine Woche lang und man ist in Teams von je 15 Personen (wenn man keine 14 Leute findet, kann man sich auch über Social Media finden oder wird zusammensortiert). Dann gibt es Aufgaben, die man erfüllen kann – je nachdem, welche man machen will und kann, sucht man sich welche aus. Man reicht entsprechend Bilder oder Videos zum Beweis ein und bekommt dafür Punkte. Das Team mit den meisten Punkten gewinnt – und zwar eine Reise mit Misha Collins, dieses Jahr nach Island.

Die Aufgaben selbst zielen darauf ab, dass man eine Woche lang einfach mal verrückte Dinge tut, die man sonst nicht tut, kreativ wird und eben viel auch, dass man anderen etwas Gutes tut oder hilft. Ein Teil des Geldes geht auch an die Organisation „Random Acts“.

Die Website selbst beschreibt es so (dort könnt ihr das auch alles nochmal genauer nachlesen, falls es euch interessiert):

The 2016 Gishwhes Hunt is happening RIGHT NOW! It’s a massive scavenger Hunt that started July 30th and goes to August 6th. Players compete from anywhere in the world, including their own home! They play with friends or make new ones, creating weird and beautiful “art” online and in the world, doing crazy fun activities, and committing heartwarming acts of kindness.“

Advertisements