Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , ,

Ein toller Monat! Ich habe mal wieder mehr geschaut und gelesen und vor allem war ich eine Woche in London, wo ich einige Theaterstücke erleben durfte.

Diesen Monat habe ich:


Und das habe ich gesehen / gelesen:

Filme & Serien:

  • 08.07.: Ghostbusters (1984) (Englisch)

  • 08.07.: Täglich grüßt das Murmeltier (zum 2. Mal, zum 1. Mal auf Englisch)

  • 12.07.: Different Town – A Journey of Music & Love (Englisch)

  • 13.07.: Baymax (Englisch)

  • 16.07.: Dracula Untold (Englisch)

  • 21.07.: Ghostbusters (2016) (Englisch)

  • The Last Tycoon Staffel 1, Folge 1 (Englisch)

  • Arrow Staffel 1, Folge 1 (zum 2. Mal)

  • Arrow Staffel 1, Folge 2-8

  • Gravity Falls Staffel 1, Folge 18 (Englisch)

  • Forever Staffel 1, Folge 11-15 (Englisch)

  • Doctor Who Staffel 6, Folge 10-14 (zum 2. Mal)

  • Doctor Who Staffel 7, Folge 1-3 (zum 2. Mal)

  • The IT Crowd Staffel 3, Folge 3 (Englisch)

  • Supernatural Staffel 5, Folge 4-8 (Englisch)

  • Parks and Recreation Staffel 1, Folge 1 (Englisch)

  • Jessica Jones Staffel 1, Folge 5

Diesen Monat waren es: 6 Filme (davon alle auf Englisch & 5 neue), 31 Folgen (davon 22 neue & 14 auf Englisch)

Besonders toll fand ich „Baymax“ (Rezension kommt morgen) und „Täglich grüßt das Murmeltier„. Auch „Ghostbusters“ (2016) fand ich sehr gut. „Dracula Untold“ hat mir recht gut gefallen, genauso wie „Different Town„. „Ghostbusters“ (1984) dagegen konnte mich nicht so recht begeistern.

Wie üblich bei den Serien dabei: Doctor Who (wird doch auch irgendwie mit jeder Staffel besser), Supernatural (hach <3) und Forever (aaah, es ist nicht mehr viel übrig!).

Kaum nennenswert, weil nur eine Folge, aber dennoch wirklich gut: Gravity Falls, The IT Crowd, Jessica Jones.

Und dann sind drei (für mich) neue Serien dabei: Parcs and Recreation – ich habe soooo viel Gutes darüber gehört, aber die erste Folge fand ich alles andere als toll. Es wird wohl bei der einen Folge bleiben. The Last Tycoon – sieht sehr gut aus! Mal was ganz anderes. Inzwischen wurde auch bestätigt, dass die Serie fortgesetzt wird, yay! Und Arrow – irgendwann hatte ich die erste Folge schon mal gesehen, aber ich habe es jetzt nochmal versucht und wow, ich mag die Serie wirklich gern!

Top-Film(e): „Baymax„, („Täglich grüßt das Murmeltier“)

Flop-Film(e): („Ghostbusters“ (1984))

Neuentdeckungen: „The Last Tycoon“, „Arrow“


Theater & Musicals & Ähnliches:

  • 20.07.: Romeo and Juliet (Theater, Englisch)

  • 20.07.: The Play That Goes Wrong (Theater, Englisch)

  • 21.07.: Funny Girl (Theater (Musical), Englisch)

  • 22.07.: Les Miserables (Theater (Musical), Englisch)

  • 23.07.: Unreachable (Theater, Englisch)

  • 24.07.: Comedy About A Bank Robbery (Theater, Englisch)

  • 24.07.: STOMP

Das waren: 4 Theaterstücke, 2 Musicals und 1… Konzert? Show? Band-Auftritt? (Wie genau soll man denn STOMP einordnen?) – alle auf Englisch

Besonders toll fand ich „The Play That Goes Wrong“ (sooo lustig und genial gemacht!), „Les Miserables“ (ich liebe dieses Musical sowieso schon, aber die Umsetzung auf der Bühne war wirklich klasse), „Unreachable“ (sehr verrückt, aber wirklich gut und lustig – und mit Matt Smith!), „Comedy About A Bank Robbery“ (vom selben Team wie „The Play That Goes Wrong“ und genauso genial und lustig!) und „STOMP“ (die kannte ich vorher schon durch YouTube-Videos, und live ist es noch viel besser).

Was für mich noch als Bonus nach „Unreachable“ dazu kam – ich habe Matt Smith an der Stage Door getroffen, habe ein Autogramm auf meiner Doctor Who DVD und er hat mich umarmt. Yay! :D

Romeo and Juliet“ war ganz gut. Das Bühnenbild und die Kampf- und Tanzszenen waren auf jeden Fall super, aber irgendwie hat mich der Rest nicht so gepackt. Insgesamt stimme ich da der Singenden Lehrerin zu – nur dass ich Richard Madden gar nicht gesehen habe, sondern nur seine Zweitbesetzung. Den Namen des Herrn habe ich leider vergessen und es auch nicht geschafft, ihn im Internet herauszufinden… nun ja. Hat er aber gut gemacht.

Funny Girl“ war auch recht gut – aber so wirklich umgehauen hat es mich auch nicht. Die Bewertungen sind super, aber… nun ja. Es war auch gut gemacht, sie haben wirklich toll gesungen, aber die Story hat mich nicht gepackt.


Bücher & Hörbücher/-spiele:

  • 09.07.: Never Never (#1) (Englisch)

  • 12.07.: Vampire Academy 5 – Seelenruf (Hörbuch)

  • 19.07.: Never Never (#2) (Englisch)

  • 22.07.: Never Never (#3) (Englisch)

  • 29.07.: Das erste Horn: Das Geheimnis von Askir I

Diesen Monat waren es: 4 Bücher (alle auf Englisch) und 1 Hörbuch

Auch den 5. Teil der Vampire Academy Reihe fand ich wirklich gut. Und die „Never Never“ Reihe (die eigentlich auch in ein Buch gepasst hätte, aber das eBook kostet so wenig, dass es okay ist) fand ich richtig klasse! Hat mir super gut gefallen. Den ersten Band habe ich auch hier rezensiert. Das erste Horn: Das Geheimnis von Askir I fand ich auch sehr gut – habe schon lange kein High Fantasy Buch mehr gelesen gehabt.

Im Moment lese ich: “Before I Go To Sleep” von SJ Watson, “Die zweite Legion: Das Geheimnis von Askir II” von Richard Schwartz “Pet Sematary” von Stephen King, “Pretty Baby” von Mary Kubica, “Die Stadt der Träumenden Bücher” von Walter Moers, “Eine gewisse Ungewissheit oder der Zauber der Mathematik” von Gaurav Suri & Hartosh Singh Bal, (“Leise Menschen – starke Wirkung” von Sylvia Löhken, “Hamlet” von William Shakespeare (Englisch))

Im Moment höre ich: “Vampire Academy 6 – Schicksalsbande” von Richelle Mead