Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , ,

Media Monday #273

Inzwischen habe ich übrigens auf meinem zweiten Blog das ein oder andere zu meinem neuen Au Pair Dasein geschrieben. :) Aber jetzt erst mal der Media Monday! (Ich bin übrigens immer noch sehr verwirrt, wenn eure Beiträge hier plötzlich vor Mitternacht erscheinen, wegen der Zeitverschiebung und so…)

1. District 9 ist mir ja irgendwann zu gruselig/eklig geworden, da habe ich dann nach kurzer Zeit wieder abgebrochen. Allerdings ist das schon ein paar Jahre her (ich war 15, denke ich?) und ich komme immer mehr zu dem Schluss, dass ich den Film doch mal sehen sollte, da ich ihn jetzt auch auf einigen der Listen zu Miss Booleanas Blogparade „My 100 greatest films of the 21st century … so far“ gefunden habe.

2. Zuletzt gekauft habe ich ein Ticket zur Sherlock Convention „Sherlocked“ in London nächstes Wochenende! \°o°/ Andrew Scott, Amanda Abbington und Rupert Graves werden auf jeden Fall auch da sein. Ich bin gespannt!

3. Selbstfindungstrips oder spirituelle Sinnsuche ist nichts, was ich persönlich versucht hätte und auch nicht unbedingt etwas, was mich als Thema bei Filmen/… sofort aufspringen lässt – ich habe aber auch noch … keinen? Film mit einem solchen Thema geschaut, denke ich… Empfehlungen?

4. Supernatural hat einen Ehrenplatz in meinem Regal (o.ä.), schließlich sind die ersten acht Staffeln dieser Serie die einzigen DVDs, die es überhaupt mit nach London geschafft haben, der Rest musste zu Hause bleiben. :D Sherlock, Doctor Who und ein paar wirklich tolle Filme sind nicht mitgekommen… ich vermisse sie zwar schon und wünsche mir, ich hätte so den ein oder anderen Film doch noch mitgenommen, aber immerhin Supernatural habe ich da.

5. Allein schon wegen seiner wunderbaren Stimme musste ich mir Jensen Ackles‘ Cover von „Simple Man“ kaufen, aber es ist auch einfach ein tolles Lied, dass ich seitdem unentwegt höre.

6. Nichts lässt mich vollkommen kalt, wie es scheint, da mir auch nach fünf Minuten langem Überlegen keine andere Antwort hierzu eingefallen ist.

7. Zuletzt habe ich „Pet Sematary“ von Stephen King beendet und das war wirklich gut & auch interessant, weil ich bisher noch nie Horror gelesen hatte, schon gar nicht Stephen King, und es mir absolut überhaupt nichts ausgemacht hat, das nachts im Dunklen vorm Einschlafen zu lesen.

Advertisements