Schlagwörter

, , , , ,

Frohes neues Jahr!! :)

Nach längerer Zeit melde ich mich jetzt auch mal wieder – die Pause ist dadurch entstanden, dass ich Weihnachtsgeschenke gebastelt habe, über die Feiertage meine Familie und Freunde in Deutschland besucht habe und über Silvester und die folgenden Tage (bis heute) hat mich dann eine Freundin hier in London besucht. Das hat für mich eine lange Blog-freie Zeit bedeutet und jetzt habe ich ewig viele Dinge, die ich schreiben will, wenn ich denn dann mal die Zeit finde.

Entsprechend leer sieht auch die erste Kategorie jetzt erst mal aus…


Diesen Monat habe ich:


Und das habe ich gesehen/gelesen:

Filme & Serien:

  • 15.12.: Arrival (Englisch)

  • 26.12.: Die wahren Memoiren eines internationalen Killers

  • 27.12.: Baymax (zum 3. Mal, zum 1. Mal auf Deutsch)

  • Miranda Staffel 1-2 (Englisch, zum 2. Mal)

  • Miranda Staffel 3, Folge 1-3 (Englisch, zum 2. Mal)

  • Castle Staffel 1

  • Castle Staffel 2, Folge 1

  • Doctor Who Staffel 8, Folge 12-13 (zum 2. Mal)

  • Doctor Who Staffel 9, Folge 0-3 (zum 2. Mal)

  • Dance Academy Staffel 1, Folge 1 (zum 2. Mal)

Diesen Monat waren es: 3 Filme (davon 2 neue, einer auf Englisch), 33 Folgen (davon 11 neue, 15 auf Englisch)

Die Filme fand ich alle gut – Baymax sowieso, sonst hätte ich ihn jetzt nicht auch schon zum dritten Mal geschaut. Allerdings jetzt zum ersten Mal auf Deutsch – ich fand den Dialekt von Wasabi ja schon sehr irritierend… Die wahren Memoiren eines internationalen Killers fand ich lustig, nette Abwechslung, Kevin James mag ich sowieso. Und dann Arrival – wow! Genialer Film, hat mich tief beeindruckt.

Aus irgendeinem Grund habe ich angefangen, Miranda nochmal zu schauen – und nach anfänglichen Zweifeln, warum ich das noch gleich so toll fand, war es mir dann doch recht schnell wieder klar. Dann wurde ich dazu gebracht, mir Castle anzuschauen – nun, jetzt habe ich schon die erste Staffel durch und finde es gut, wird definitv weiter geschaut. Doctor Who Rewatch mit kleinem Sprung (der noch aufgefüllt wird) läuft nach wie vor gut. Und Dance Academy, die ich früher so toll fand, und jetzt mit einem Familienmitglied in entsprechendem Alter nochmal geschaut habe. Ach ja :D

Top-Film(e): „Arrival“ („Baymax“)

Flop-Film(e): –

Neuentdeckungen: „Castle“


Theater/Musicals:

  • 08.12.: Wicked (Musical, Englisch)

Diesen Monat leider nur ein Musical (für mein Konto aber vielleicht ganz gut) – aber ein gutes! Wicked – tolle Sänger, tolles Musical, toller Sitzplatz, was will ich mehr.


Bücher & Hörbücher/-spiele:

  • 08.12.: Doctor Who: Plague of the Cybermen (Englisch)

  • 11.12.: The Upsides of Anger (von Francis Gideon) (Englisch)

  • 13.12.: Vampire Academy 3 – Schattenträume (Hörbuch, zum 2. Mal)

  • 20.12.: Ensel und Krete (Hörbuch)

Diesen Monat waren es: 2 Bücher (beide neu, beide auf Englisch) und 2 Hörbücher (eins neu)

Das Doctor Who Buch fand ich gut, aber war jetzt auch nicht unbedingt das beste. The Upsides of Anger war sehr kurz und es hat sich alles sehr schnell entwickelt, auch die Gefühle zwischen Justin und Vipin (ja, beides Jungs), aber ich mochte es. Besonders die Schwester von Justin fand ich klasse, trotz ihrer sehr spärlichen Auftritte (einmal? zweimal?).

Vampire Academy ist auch beim zweiten Mal hören noch genauso toll und spannend. Und dann habe ich mich endlich mal nach „Das Labyrinth der träumenden Bücher“ an ein weiteres Werk von Walter Moers gemacht – Ensel und Krete. Als Hörbuch – hat mir sehr gut gefallen.

Im Moment lese ich: „Lavender in Bloom“ von Lily Velez, „Dem Ozean so nah“ von Jessica Koch

Im Moment höre ich: –

Advertisements